Hinz&Kunzt ist das Hamburger Straßenmagazin. Die aktuelle Ausgabe können Sie bei einem der 500 Verkäufer in und um Hamburg erwerben. Mehr Infos in den FAQ.

Wie willst Du wohnen?

Schwerpunkt zum Thema „Alternatives Wohnen“ – auf Wagenplätzen, in Mehrgenerationen-WGs oder alten Bunkern. Außerdem: Gentrifizierung im Kleingarten und Pilzpirsch mit der Wald-Gang.

Moin Moin,

vor gut zwei Jahren habe ich mein Volontariat in der Hinz&Kunzt-Redaktion begonnen. Ich erinnere mich noch gut an einen meiner ersten Arbeitstage: In einer feierlichen Zeremonie wurde der Grundstein für das neue Hinz&Kunzt-Haus in St. Georg gelegt. Zwei Jahre später freue ich mich nun, als Redakteur beim Straßenmagazin Ihres Vertrauens weiterzuarbeiten – und diese Zeilen in den frisch bezogenen Redaktionsräumen schreiben zu können.

Das Warten hat sich gelohnt. Noch sind Teile des Gebäudes eine Baustelle, doch bald ist alles fertig. Dann beziehen auch 24 ehemals Obdachlose ihre Wohngemeinschaften in den oberen Stockwerken. Ein spannendes Projekt, auf das wir uns alle freuen. Im November berichten wir ausführlich darüber.

Wohnideen abseits von klassischer Etagenwohnung oder Reihenhaushälfte – darum geht es auch im aktuellen Magazin. Mein Kollege Jonas Füllner hat sich ein Mehrgenerationen-Wohnprojekt angeschaut. Ulrich Jonas war zu Besuch bei der Wildwuchswelt in Bahrenfeld: Ehemalige Obdachlose haben sich hier rund um einen alten Polizeischießstand einen Bauwagenplatz aufgebaut, fürchten nun aber die Räumung.

Pünktlich zum Herbst nehmen wir Sie außerdem mit in den Wald – auf eine ganz spezielle Pilzwanderung. Seien Sie gespannt!

Viel Spaß beim Lesen!

Ihr Lukas Gilbert

In dieser Ausgabe: