Hinz&Kunzt ist das Hamburger Straßenmagazin. Die aktuelle Ausgabe können Sie bei einem der 500 Verkäufer in und um Hamburg erwerben. Mehr Infos in den FAQ.

Alexandrus zerplatzter Traum

Unsere Titel-Geschichte im Januar ist ein Nachruf: Der Rumäne Alexandru kam mit großen Hoffnungen nach Hamburg. Doch hier verelendete er auf der Straße. Über einen Tod mit 32 Jahren. 

Ein Kältebus für Hamburg

Vier tote Obdachlose in vier Wochen haben die Hamburger aufgerüttelt: Wenn Sie diese Zeilen lesen, gibt es vielleicht schon einen Kältebus nach Berliner Vorbild. Nicht von der Stadt, sondern von einem sozialen Träger. Vielleicht bewegt das ja die Stadt dazu, das Winternotprogramm „einladender“ zu gestalten, es ganztägig zu öffnen und allen Obdachlosen ein Bett anzubieten.

Damit man sich ein Bild davon machen kann, wie ein Kältebus arbeitet, ist unser Kollege Benjamin Laufer extra nach Berlin gereist und eine Nacht lang mitgefahren. Eine heftige Erfahrung.

Was wollten Sie schon immer über Obdachlosigkeit wissen? Schreiben Sie uns Ihre Fragen! Diesmal erklärt Stadtführer Chris in unserer neuen Serie, warum Obdachlose meistens ihre Jacke anbehalten.

Hammer: Wir kriegen Besuch von Kater Bob, dem Streuner, und Herrchen James. Achtung: Schnell anmelden, einige von Ihnen können bei der Signierstunde dabei sein!

Ihre Birgit Müller Chefredakteurin
(Schreiben Sie uns doch an info@hinzundkunzt.de)

Außerdem in dieser Ausgabe

Diskutieren Sie mit uns!

Wenn Sie mit uns diskutieren wollen, besuchen Sie uns auf unserer Facebook-Seite oder schicken Sie uns einen Leserbrief an redaktion@hinzundkunzt.de.