Zur Übersicht Veranstaltungen
Tipp Hinz&Kunzt Charity

Ausstellung: „Armut hat viele Gesichter“

Di, 11. Juni 2019 - Hinz&Kunzt - Details anzeigen

Zeichnungen von Jutta Bauer bei Hinz&Kunzt (Altstädter Twiete 1-5)

Öffnungszeiten: Montags bis freitags 10:00 – 13:30 Uhr sowie 15:00 – 18:00 Uhr und nach Vereinbarung.

Mit wenigen Strichen kann Illustratorin Jutta Bauer ein ganzes Leben einfangen – wie für unser Buch „Ein mittelschönes Leben“ von Kirsten Boie (erhältlich in unserem Shop). Armut und Ungerechtigkeit bringen die 64-Jährige auf. Mit ihren Bildern, für die Hinz&Künztler Modell standen, will sie ein Zeichen dagegen setzen.  Die Bilder werden zum Verkauf angeboten. Die Hälfte des Verkaufserlöses wird an Hinz&Kunzt gespendet.

Tipp

Ausstellung: Neue Heimat

Mo, 1. Juli 2019 10:00 Uhr - Museum für Hamburgische Geschichte - 9,50/6 Euro - www.shmh.de - Details anzeigen
Foto: Hamburgisches Architekturarchiv

Das Gewerkschaftsunternehmen „Neue Heimat“ baute zwischen 1945 und 1982 mehr als 400.000 Wohnungen, darunter viele prägende Siedlungen, die bis heute bestehen. Nach Aufdeckung unsauberer Geschäfte war Schluss damit. In Zeiten akuter Wohnungsnot ist das damalige Ziel „Wohnen für Alle“ wieder höchst aktuell. Was kann man aus Fehlern und Erfolgen der einstigen Visionäre lernen?

Die Ausstellung läuft bis 06.10.19.

Mo 10-17 Uhr, Di geschlossen, Mi-Fr 10-17 Uhr, Sa-So 10-18 Uhr

Tipp

Kunst: „Frau Architekt“ – Frauen im Architektenberuf

Mo, 1. Juli 2019 10:00 Uhr - Museum der Arbeit - 8,50/5 Euro - www.shmh.de - Details anzeigen
Foto der Illustration von Margarete Schütte-Lihotzky: Deutsches Architekturmuseum

Emilie Winkelmann, Lilly Reich, Karola Bloch und Sigrid Kressmann-Zschach-Losito – die Namen dieser bedeutenden Architektinnen sind bis heute nur Eingeweihten bekannt. Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts bröckelte die Männderdomäne Architektur etwas. Die Ausstellung „Frau Architekt“ zeigt am Beispiel von 22 Architektinnen, welche (baulichen) Spuren Frauen in dem Beruf in 100 Jahren hinterlassen haben. Klar wird: Entwerfen, Planen und Bauen reichte meist nicht. Die Frauen mussten auch oft gegen Windmühlen kämpfen.

Die Ausstellung geht noch bis 08.09.2019

Mo, 10-21 Uhr, Di geschlossen, Mi-Fr 10-17 Uhr, Sa-So 10-18 Uhr