Zahlen des Monats

Jeder zweite Leiharbeiter verdrängt einen Festangestellten

(aus Hinz&Kunzt 241/März 2013)

50
Prozent aller Zeitarbeitsjobs in Deutschland ersetzen direkt oder indirekt reguläre Stellen,
so eine neue Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB).
Bundesweit stieg die Zahl der Leiharbeiter von 130.000 im Jahr 1991 auf derzeit rund 780.000.

34.500
Menschen standen im Juni 2012 in Hamburg bei einer Leiharbeitsfirma unter Vertrag (neuere Zahlen liegen nicht vor, Red.). Das sind rund vier Prozent aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten.

Leiharbeiter führen ein oft unsicheres Leben:
47
Prozent haben ihren Job in der Zeitarbeit nach drei Monaten schon wieder verloren.
Hinzu kommt der schlechte Verdienst: Laut Bundesagentur für Arbeit verdient ein Vollzeit-Leiharbeiter
im Durchschnitt 1419 Euro brutto im Monat – beim Festangestellten sind es 2702 Euro.

Text: Ulrich Jonas

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *