Sommerrätsel

Tolle Preise für plietsche Tüftler

Mit unseren schlauen Lesern haben wir Plietsch!, das große Hinz&Kunzt-Sommerrätsel 2011, gefeiert – und uns über bekannte Gesichter genauso wie über neue gefreut. Nur die Rätselmacher blieben – wie immer – im Verborgenen.

Klassentreffenstimmung beim Abschlussfest zum Hinz&Kunzt-Sommerrätsel Plietsch! Viele der rund 50 Rätselfans kennen sich schon aus den vergangenen Jahren. Denn Plietsch! ist nicht nur für Hinz&Kunzt mittlerweile eine feste Größe in der Jahresplanung: Auch viele Leser freuen sich schon Wochen vorher auf die kniffeligen Fragen und auf den Austausch im Plietsch!-Internetforum. Spätestens da treffen sich dann alle ehrgeizigen Rätsler. Denn eins ist klar: Alleine sind die Fragen kaum zu knacken. Plietsch!, das war von Anfang an so, löst man nicht mal eben mit links. Dass wir trotzdem 67 Einsendungen erhalten haben, freut uns sehr. 23 der Briefe landeten mit der richtigen Gesamtlösung bei der ebenfalls zu errätselnden Lösungsadresse, beim Planetarium Hamburg. Da können wir nur staunen!

Wie unsere Leser das hingekriegt haben, haben sie beim Abschlussfest verraten: Häufig hilft Ausdauer und Findigkeit bei der Internetrecherche – manchmal bringen Google und Co einen aber auch kein Stück weiter. Dann konsultieren clevere Rätsler Bibliotheken und Bekannte – oder warten, dass ihnen die Lösung zufällig begegnet. Das war in diesem Jahr, passenderweise, oft mitten auf der Straße der Fall.

Zwar haben wir mit Plietsch! in diesem Sommer schon zum dritten Mal die Köpfe unserer Leser zum Rauchen gebracht. Eine Premiere gab es aber doch: Unser Aufwärmrätsel Mini-Plietsch. Und das haben drei erfahrene Rätsler zusammengestellt – um Lust auf´s große Plietsch zu machen und die Wartezeit zu verkürzen. Mini-Plietsch kam so gut an, dass wir uns freuen würden, wenn auch daraus so etwas wie eine Tradition wird. „Schauen wir mal“, geben sich die Mini-Plietsch-Macher Christian, Björn und Thomas bescheiden.

Was mit dem Aufwärmrätsel begann, endete, wie bisher jedes Jahr, mit dem Plietsch!-Fest im Hinz&Kunzt-Vertrieb. Dazwischen lag ein Sommer voller kniffeliger Aufgaben, verzweifelter Hilferufe nach Hinweisen und Geistesblitzen. Darüber tauschten die Rätselfreunde sich eifrig aus. Für die Bewirtung sorgten die Hinz&Künztlerinnen Moni und Mandy. Musikalisch gestaltet wurde der Abend von Hinz&Künztler Thomas und seiner Gitarre (über dieses Dream Team werden wir übrigens bald ausführlich berichten).

Fotoalbum-Plietschfeier2

Plietsch! ist geknackt. Aber einige Fragen sind noch offen: Wer ist die Frau in der unteren rechten Ecke auf Seite eins des Rätsels? Kann die Antwort auf Frage 15 sowohl Tennis als auch Real Tennis sein? Wo hat sich die Fußballfrage versteckt? Was soll die Umrechnung der Lösung von Gramm in Kilogramm? Kann das Ergebnis, wenn man bei Google „Perry Rhodan“ (kommt ja im Rätsel vor) und die Lösungsziffern 1327 googelt, wirklich Zufall sein? Das alles hätten die Rätsler die Rätselmacher gerne direkt gefragt. Doch die glänzten durch Abwesenheit – oder gaben sich doch zumindest nicht zu erkennen. So will es die Plietsch!-Tradition.

Wie versprochen haben wir unter allen, die auch nur eine einzige Frage gelöst haben, viele hochwertige Preise verlost: Von der Ballonfahrt über Einkaufsgutscheine bis zu Premierenkarten fürs Theater. Plietsch! lockt schließlich nicht nur mit der Herausforderung, kniffelige Rätsel zu knacken, sondern auch mit der Aussicht auf tolle Gewinne, zur Verfügung gestellt von Hamburger Einrichtungen und Firmen. Herzlichen Dank dafür an:

plietsch-sponsoren

1 Kommentar zu “Tolle Preise für plietsche Tüftler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *