Freunde


(aus Hinz&Kunzt 210/August 2010)

Teamwork auf der Langen Reihe

In St. Georg verkauften Geschäftsleute zusammen mit ihrem Hinz&Künztler Harald das Straßenmagazin.

Vor der Arbeit kommt das Vergnügen: Bei Milchkaffee und Brötchen im Café Uhrlaub stimmte sich Hinz&Künztler Harald mit seinen Unterstützern auf den Verkaufstag auf der Langen Reihe in St. Georg ein.

Beim gemütlichen Frühstück vor der Verkaufsaktion: Haspa-Filialleiter Thomas Beecken, Peter Wendt, Karl-Heinz Ramke, Hinz&Kunzt-Geschäftsführer Jens Ade und Hinz&Künztler Harald Buchinger mit Hündin Gina.
Beim gemütlichen Frühstück vor der Verkaufsaktion: Haspa-Filialleiter Thomas Beecken, Peter Wendt, Karl-Heinz Ramke, Hinz&Kunzt-Geschäftsführer Jens Ade und Hinz&Künztler Harald Buchinger mit Hündin Gina.

Ziel der Aktion, die Hinz&Kunzt-Geschäftsführer Jens Ade so auch schon mit den jeweiligen Stammverkäufern in Othmarschen, Eppendorf, Blankenese und Volksdorf organisiert hat: Ansässige Geschäftsleute und Anwohner sollen ihren Hinz&Künztler beim gemeinsamen Zeitungsverkauf besser kennenlernen.
Mit von der Partie im In-Quartier St. Georg: die Hamburger Sparkasse, Uhrmacher Meister Lalla, Reisebüro Berbig, Bio Company, Budnikowsky, Schlüssel Prien, Buchhandlung Thiede, Optik Beckert, Weinkauf St. Georg. Auch Karl-Heinz Ramke, Hinz&Kunzt-Freundeskreismitglied und Lange-Reihe-Anwohner, ließ sich das Mitmachen nicht nehmen und lud im Anschluss sogar noch zum Kaffee ins Café Gnosa ein. BEB

Bares statt Blumen

Geschenke kriegt jeder gern. Umso mehr freuen wir uns, dass immer wieder Menschen zugunsten von Hinz&Kunzt
darauf verzichten.

Gleich vier Jubilare haben in letzter Zeit ihre Gäste gebeten, zum Fest nichts mitzubringen, sondern für Hinz&Kunzt zu spenden: Im Mai hat unser Freundeskreismitglied Manfred Gerhardt seinen 65. Geburtstag gefeiert und 200 Euro gesammelt. Viele Spenden haben wir im Namen eines Hinz&Kunzt-Fans, der ungenannt bleiben möchte, zu seinem 70. Geburtstag bekommen: 1200 Euro von Verwandten, Freunden und Kollegen aus dem Kirchenvorstand. Zur Silberhochzeit hat Familie Müller-Holz auf Präsente verzichtet und Spenden gesammelt: 750 Euro sind zusammengekommen. 535 Euro hat Hildegard Staudinger uns von ihren Geburtstagsgästen überreicht. Herzlichen Dank an alle Geburtstagskinder und Jubilare für ihre Großzügigkeit! BEB

Ab ins Studio!

Abdullai Abaker und Jon Looft, Gewinner des Hinz&Kunzt-Audiowettbewerbs „Wie klingt die Straße?“, dürfen ihren Song professionell aufnehmen.

Die Karriere der „Dynamite Brothers“ geht stetig voran: Im Frühjahr haben Abdullai Abaker und Jon Looft mal eben über Obdachlosigkeit getextet und einen Beat daruntergelegt. Im Mai überreichte ihnen die Zweite Bürgermeisterin und Schulsenatorin Christa Goetsch den ersten Preis des Wettbewerbs von Hinz&Kunzt und Audiyou. Noch in diesem Sommer werden die Schüler ihre Hip-Hop-Hymne „Stell dir vor“ in einem richtigen Tonstudio produzieren. Eingeladen dazu hat sie Basis Recordings aus Hamburg. Wir sind gespannt, wie es mit den Jungs weitergeht. BEB

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *