Navigation
Kontakt

Beiträge zum Stichwort ‘ Uganda ’

Hilfe, die ankommt

29. April 2010 | Von | Kategorie: 2009: Hinz&Kunzt-Ausgaben 191 – 202, Archiv, Hinz&Kunzt 196/Juni 2009

„Brot für die Welt“ wird 50. Wie und nach welchen Grundsätzen die kirchliche Organisation arbeitet, zeigt das Beispiel zweier Projekte in Uganda. Ein Bericht von Birgit Müller (aus Hinz&Kunzt 196/Juni 2009) Wer spendet, will vor allem eins wissen: Kommt das Geld an? „Ja, da sind wir uns ganz sicher“, sagt Joachim Jung, Afrika-Referent von Brot […]



„Wenn ich nicht mithelfe, gibt es zu Hause nichts zu essen”

29. April 2010 | Von | Kategorie: 2008: Hinz&Kunzt-Ausgaben 179 – 190, Archiv, Hinz&Kunzt 179/Januar 2008

In Uganda haben es behinderte Kinder besonders schwer. Selbsthilfegruppen kämpfen gegen Vorurteile und für bessere Versorgung (aus Hinz&Kunzt 179/Januar 2008) Zur Schule gehen? Leider nicht selbstverständlich für ein behindertes Kind in Uganda. Brot für die Welt unterstützt Selbsthilfegruppen, die das ändern wollen. Ein solches Projekt für behinderte Kinder und ihre Eltern hat eine Hamburger Delegation […]



“Ich habe den Hass mühsam überwunden”

29. April 2010 | Von | Kategorie: 2007: Hinz&Kunzt-Ausgaben 167 – 178, Archiv, Hinz&Kunzt 176/Oktober 2007

Die ehemalige Kindersoldatin China Keitetsi schreibt Bücher, um ihre Traumata zu verarbeiten – und kämpft so für eine bessere Zukunft (aus Hinz&Kunzt 176/Oktober 2007) Nur weil jemand ein Buch über seine Vergangenheit geschrieben hat, heißt das nicht, dass es der Person leicht fällt, immer wieder darüber zu sprechen. China Keitetsi war Kindersoldatin in Uganda, konnte […]



Wenn Sie noch nicht genug haben…

3. Juni 2009 | Von | Kategorie: Das Straßenmagazin

Lesen Sie unser Straßenmagazin “Hinz&Kunzt” und holen Sie sich mehr im Web! 48 Seiten Straßenmagazin sind schnell gefüllt. Zu zwei unserer Geschichten aus der Juni-Ausgabe haben wir zusätzliche Texte auf unsere Homepage www.hinzundkunzt.de geladen. Unter der Rubrik Magazin, beim Aktuellen Heft finden Sie: im PDF-Format ein Interview mit Volkert Ruhe. Nachdem unsere Autorin im Hamburger […]