Obdachlose im Winter

Es ist kalt: Mindestens 14 obdachlose Männer sind in diesem Winter in Deutschland schon erfroren, einer davon in Hamburg. Denn auch hier schlafen etliche bei Minusgraden draußen – wie die Hinz&Künztler Klaus und Klaus. (aus Hinz&Kunzt 204/Februar 2010) Die tiefschwarze Nacht weicht einem Dunkel- und dann einem Himmelblau, der unberührte Schnee glitzert. Am frühen Morgen […]

Noch mehr Kältetote!

Die Zahl der in diesem Winter erfrorenen Obdachlosen muss weiter nach oben korrigiert werden. Wie die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe e.V. heute mitteilte, sind bisher mindestens 16 obdachlose Männer im Alter von 45 bis 62 Jahren in Deutschland erfroren. Zuletzt starb am 27. Januar ein 55-Jähriger in seinem Schlafsack im Stadtwald von Iserlohn (NRW). Seit dem Winter 1996 […]

Erster Hamburger Kältetoter in diesem Winter

Gestern Mittag wurde im Alten Elbpark ein 53-jähriger Obdachloser tot aufgefunden. Klaus-Dieter B. ist wahrscheinlich erfroren. Damit ist er der vierzehnte Obdachlose, der den harten Winter nicht überlebt hat. Für dieses Wochenende sind Temperaturen bis -15 Grad vorausgesagt. Es wird eiskalt – und wieder lebensgefährlich vor allem für die Menschen, die draußen schlafen.