„Helfen kann man nie genug“

(aus Hinz&Kunzt 208/Juni 2010) Das Hamburger Spendenparlament hilft dort, wo Obdachlosigkeit, Armut und Einsamkeit den Hansestädtern zu schaffen machen. Nun hat es einen neuen Vorsitzenden. Hier wird Demokratie gelebt: Mit einer Spende von fünf Euro im Monat kann man beim Hamburger Spendenparlament volles Stimmrecht erwerben. Dreimal im Jahr stimmen die Parlamentarier dann über die Vergabe […]

Der Kommissar geht um

Wie das Hamburger Spendenparlament Finanz-Anträge prüft (aus Hinz&Kunzt 139/September 2004) Karen Haubenreisser wirkt nervös. Ein harter Termin liegt vor der Geschäftsführerin des Frauenprojektes FLAKS. Gut, dass sich auch Christiane Geng Zeit genommen hat. Die Mitarbeiterin vom Bezirksamt Altona sieht richtig schick aus: schwarzes, enges Kleid und hochhackige Sandalen. Hier geht es schließlich um Geld.

Neuer, schöner, weiter

Wir bauen um: Bei Hinz&Kunzt wird dieser Tage kräftig der Hammer geschwungen. Denn bevor unser Vertriebs- und Aufenthaltsraum, insbesondere die Sanitäranlagen, renoviert wird, müssen ein paar Wände fallen. Dank der Unterstützung des Hamburger Spendenparlaments müssen das nicht Geschäftsführer Jens Ade und Vertriebsmitarbeiter Sigi Pachan (siehe Foto auf der Baustelle) machen. Die Umbauten werden von Profis […]

Ihre Stimme fürs Spendenparlament

Die Hamburger Idee ist für den Publikumspreis von „Geben gibt. Bündnis für Engagament“ nominiert. Voten Sie mit! Das Hamburger Spendenparlament hat seit 1996 mehr als 700 Projekte und Ideen in der Hansestadt. Fast 3500 Parlamentarier steuern fünf Euro pro Monat bei und entscheiden in einem demokratischen Verfahren, wie genau ihr Geld gegen Obdachlosigkeit, Armut und […]