Navigation
Kontakt

Beiträge zum Stichwort ‘ Ausstellung ’

ulipforr_mauricio

Ausstellung

Uli Pforr: „Knallen muss es“

27. April 2016

Die bunten Bilder von Uli Pforr sind schwer zu übersehen. Bis zum 28. Mai läuft seine Ausstellung „Kopfkino“ im Only Art Club – mit großer Verlosung für Hinz&Kunzt! Zuvor haben wir den 37-Jährigen in seinem Atelier  auf der Veddel besucht. 

Laureen Thews_Was bleibt am Ende

Fotowettbewerb

Schüler porträtieren Reichtum

16. Februar 2015

Was ist Reichtum? Wie sieht er aus? Für einen Fotowettbewerb haben Hamburgs Schüler Bilder gemacht, die viel von ihrem Leben und ihrer Sicht auf die Welt erzählen. Die Ergebnisse sind noch bis zum 22. Februar im Museum für Kunst und Gewerbe zu sehen.

Bilder so weit das Auge reicht – in der Freelens-Galerie werden noch bis 17. Januar Bilder für einen guten Zweck versteigert.

Freelens-Aktion

Fotografen spenden Bilder

2. Januar 2013

Mitglieder des Fotografenverbandes Freelens und Kunstsammler verkaufen rund 300 ihrer Bilder. Die Motive: von Promis bis Politik. Mit den Einnahmen unterstützt die Freelens Foundation Kollegen in armen Ländern. Die Benefizaktion dauert noch bis zum 17. Januar.

„Zu getreuen Händen“

29. April 2010

Bevor Familie Bielefeld 1941 aus Hamburg deportiert wird, bringt sie ihre wertvollsten Gegenstände in Sicherheit. Freunde hüten die Stücke seitdem für sie. Jetzt sind die Stücke in einer Ausstellung zu sehen (aus Hinz&Kunzt 194/April 2004) Die Schublade klemmt. Im Esszimmer ihrer Wohnung in Winterhude rüttelt Traute Olsen an den Griffen der Kommode. Da öffnet sich […]

Der Herr der Leichen

29. April 2010

Gunther von Hagens und seine fragwürdigen „Körperwelten“ (aus Hinz&Kunzt 127/September 2003) Körperwelten heißt die weltweit berühmteste und umstrittenste Ausstellung – und zu sehen sind präparierte Leichen. Hamburg will „in“ sein und reißt sich um Gunther von Hagens’ Exponate – obwohl nicht einmal die Herkunft der Leichen geklärt ist. „Wer so lustig ist, muss nicht auch […]

Wohnung mit Publikum

29. April 2010

„Stephanslust“: Warum der Sammler und Künstler Stephan Watrin inmitten seiner Ausstellung lebt (aus Hinz&Kunzt 127/September 2003) „Der Teppich muss frei bleiben“, sagt Stephan Watrin, „sonst wird mir das zu viel!“ Der Teppich ist blau, knapp zwei Quadratmeter groß und bildet vermutlich die größte zusammenhängende Freifläche in der mehr als 100 Quadratmeter großen Wohnung. Ansonsten ist […]