Angst vor der Abschiebung

Aus Angst vor einer Abschiebung versuchte Miroslaw Redzepovic, sich das Leben zu nehmen. Sein Vater hat sich vor acht Jahren umgebracht, weil er und seine Familie nach Serbien zurückgebracht werden sollten. Hanning Voigts hat Miroslaw getroffen. (aus Hinz&Kunzt 216/Februar 2011)

Meldungen: Politik und Soziales

(aus Hinz&Kunzt 206/April 2010) Suizid in Abschiebehaft: Wurden Fehler gemacht? Der Suizid des Georgiers David M. in Abschiebehaft kam offenbar doch nicht so unerwartet, wie offizielle Stellen zunächst angegeben hatten. Wie der Senat auf eine SPD-Bürgerschaftsanfrage mitteilte, schloss der Psychologe der Haftanstalt Hahnöfersand bei dem 25-Jährigen am 17. Februar Suizidabsichten nicht aus. Daher wurden spezielle […]

Das vorläufige Ende einer Abschiebung

Ihre Mitschüler und viele Freunde haben für sie gekämpft. Es hat sich gelohnt. Liana (15) und Grischo (11) durften nach Hamburg zurückkehren (aus Hinz&Kunzt 190/Dezember 2008) Die Odyssee von Liana (15) und Grischo (11) ist vorläufig zu Ende: Die beiden Geschwister waren im März nach Armenien abgeschoben worden, zusammen mit ihrem Vater, aber ohne ihre […]

Abschiebung inklusive?

Mit der Einführung des Zentralen Schülerregisters droht „illegalen“ Familien die Entdeckung – und ihren Kindern ein Leben ohne Schulbildung (aus Hinz&Kuntz 165/November 2006) Ulrich Jonas Es soll helfen, Schicksale wie die des Mädchens Jessica künftig zu verhindern: das Zentrale Schülerregister. Doch Flüchtlingsberater und Schulleiter schlagen Alarm. Da auch die Ausländerbehörde auf die Daten zugreifen kann, […]

Letzte Instanz für Flüchtlinge

Alle wollen eine Härtefall-Kommission für Hamburg. Aber wer soll rein? (aus Hinz&Kunzt 146/April 2005) Ob Regierung oder Opposition und Wohlfahrtsverbände: Eine Härtefallkommission (HK) wollen alle. Denn manche Abschiebungen sind zwar rechtens, aber menschlich so hart, dass auch die Mitarbeiter der Ausländerbehörde Probleme haben, sie zu vollziehen. „Wir halten schon Fälle zurück, die wir der Härtefallkommission […]

„Legen Sie die Akte nach unten!“

Ralph Bornhöft, Chef der Ausländerbehörde, über Abschiebungen und den schlechten Ruf seines Hauses (aus Hinz&Kunzt 148/Juni 2005) Erst will Hamburg erster sein beim Abschieben von Afghanen, und nichts klappt. Zum Beispiel werden Afghanen zur Ausreise aufgefordert, die eigentlich bleiben dürfen. Dann ein Dokumentarfilm, der Mitarbeiter der Ausländerbehörde beim miesen Umgang mit Ausländern zeigt. Und schließlich […]

„Wir buchen, Sie fluchen“

Szenen vor der Abschiebung: ein Film über die Hamburger Ausländerbehörde (aus Hinz&Kunzt 146/April 2005) Selten ist dem Hamburger Filmemacher Michael Richter seine Arbeit so unter die Haut gegangen wie der Dreh über die Arbeit der Hamburger Ausländerbehörde und die Schicksale der Menschen, die in diesem Film vorkommen. „Die Mitarbeiter der Behörde arbeiten viel und hart“, […]