Hinz&Kunzt Geburtstagsparty

Special Guest: Gloria!

Sie sind die musikalischen Ehrengäste auf unserer Geburtstagsparty: Gloria! Dahinter stecken Mark Tavassol von Wir sind Helden und TV-Moderator Klaas Heufer-Umlauf. Wir haben Mark vorab zum Kurzinterview getroffen.

Gloria-2-by-Erik-Weiss
GLORIA: Klaas Heufer-Umlauf (links) und Mark Tavassol.

Mark Tavassol von Wir sind Helden und der Fernsehmoderator Klaas Heufer-Umlauf („Circus Halligalli”) sind zusammen Gloria. Im September ist ihr gleichnamiges Debutalbum erschienen. Darauf: 12 deutschsprachige Songs zwischen Melancholie und Lebensfreude, mal leiser, mal heftig rockend. Als Special Guest kommen Gloria zu unserer Party 20 Jahre Hinz&Kunzt am 6. November in die Fabrik.

Mark, seit wann kennst Du Hinz&Kunzt?

Mark Tavassol: Schon lange. Ich habe Hinz&Kunzt fast zeitgleich mit meinem Ankommen in Hamburg kennen gelernt. Das war im Oktober 1994. Meine damalige Freundin war Hamburgerin. Die hat mir dann die wichtigen Sachen gezeigt: Hier ist das Abaton, da ist er Jenischpark, und das ist Hinz&Kunzt. Ich finde das Prinzip super, dass sich die Verkäufer die Zeitung selber kaufen. Man weiß ja auch, dass da kein Quatsch drinsteht.

Und woher kennst Du Klaas, mit dem Du gemeinsam nun die Band Gloria hast?

Wir können uns beide nicht mehr genau an die allererste Begegnung erinnern. Es muss 2006 gewesen sein. Ich war damals mit Wir sind Helden unterwegs und Klaas war schon beim Fernsehen. Über gemeinsame Freunde sind wir uns immer wieder begegnet. Bei einem dieser Treffen haben wir dann darüber gesprochen, dass er auch mal nebenbei Musik gemacht hat. Irgendwann hat er mir dann eine MP3 geschickt. Da hat man schon gemerkt, dass er musikalisch singen kann, dass er eine schöne Stimme hat und – das allerwichtigste – einfach ein guter Typ ist.

Eure Musik ist sehr melancholisch. Klaas kennt man bisher eher als lustigen Provokateur mit seinem TV-Partner Joko.

Man vergisst oft die Kraft der Medien. Man verliert das Wissen, dass jeder Mensch verschiedene Seiten hat und dass es kaum jemanden gibt, der die ganze Zeit nur gut drauf ist und rumalbert. Auch bei jemanden, der so einen Sendung wie „Circus Halligalli“ macht.

Was verbindet ihr mit dem Begriff Melancholie?

Manchmal passiert bei Musik etwas, was einen dazu führt, dass man vor einer Playlist kleben bleibt. Der Moment, wo einem die Musik ein gutes Gefühl gibt – jenseits von Polonaise. Etwas Sehnsuchtsvolles, Starkes, was ein emotional überzogenes Gedankengewitter auslöst. Das ist genau das Gefühl, weshalb Kinder mit einem Deoroller als Mikro vorm Spiegel stehen: Weil sie irgendwas toll finden in dem Moment.

Was sagen Deine Bandkollegen von Wir sind Helden, die gerade pausieren, zu Gloria?

Die finden das super! Die fragen immer, was los ist. Judith (Holofernes, Sängerin, d. Red.) hat gleich unser erstes Video auf ihrer Webseite geteilt. Das fand ich wiederum super! (lacht)

Interview: Simone Deckner
Foto: Erik Weiss

 

Mittwoch, 6. November, 20 Jahre Hinz&Kunzt Geburtstagsgala, Fabrik, Barnerstraße 32, Beginn: 19.30 Uhr, Eintritt 15/12 Euro

www.gloriamusik.de

Gloria auf „Endlich kombinieren“-Tour im November und Dezember. Am 11.12. spielen sie im Uebel&Gefährlich. Mehr dazu auch in der Dezember-Ausgabe von Hinz&Kunzt.

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *