Navigation
Kontakt

Recht auf Stadt

18. Dezember 2009 | Von | Kategorie: Das Thema

„Auf die Barrikaden!“, fordert ein Bündnis von Hamburger Initiativen (unter anderem die Sozialpolitische Opposition SOPO, der Verein Mieter helfen Mietern, das Stadtteilbüro Mümmelmannsberg und das Uebel&Gefährlich) und will am heute bei „Der Parade“ das Recht aller auf die Stadt demonstrieren.

Sie fordern: Die Stadt gehört allen und muss für alle bezahlbar sein.

Aus dem Aufruf zur Recht-auf-Stadt-Parade:

Wir wollen über Wünsche reden: In was für einer Stadt möchten wir eigentlich leben? Wer entscheidet, was gebaut wird, wie wir uns fortbewegen und wer sich wo aufhalten darf? Wie hoch dürfen die Mieten sein? Wie umweltfreundlich ist diese Stadt? Und wie kinderfreundlich? Wie wird die Energie gewonnen, die in der Stadt verbraucht wird?

Viele Menschen in Hamburg stellen sich bereits diese Fragen und werden aktiv. Wir sind viele und es werden täglich mehr. Reiht euch ein, bringt eure Nachbarinnen und Nachbarn mit. Seid dabei, wenn wir bei der ‚Recht auf Stadt‘-Parade unseren vielfältigen Protest auf die Straße tragen. Wir bleiben unkalkulier- und unplanbar!

Parade

Weitere Infos unter: www.rechtaufstadt.net

Tags:

Schreibe einen Kommentar