*** Pressemitteilung: Schwimmen gegen Armut ***

Bild 2Spendenaktion für Hinz&Kunzt am Weltarmutstag, 17. Oktober 2010

Hamburg, 1.10.2010. Zum ersten Mal wird ein Team von Schwimmern um Joachim Düster und Heidi Fischer-Klages die Alster von der Fuhlsbüttler Schleuse bis zur Binnenalster durchqueren. Das, was bisher noch keiner wagte, soll die Hamburger zum Nachdenken anregen: Dass eines ihrer liebsten Freizeitreviere für andere Hamburger Schlaf- und Wohnstatt ist.

„Ich bin schockiert, dass es immer noch Menschen gibt, die kein Zuhause haben. Mit der Aktion ‚Schwimmen gegen Armut’ möchten wir auf die Armut in dieser Stadt Aufmerksam machen und die Arbeit von Hinz&Kunzt mit Spenden unterstützen. Denn wir finden die Arbeit des Straßenmagazins unglaublich wichtig für Hamburg“, so der Verlagshersteller, der mit seinem Hobby etwas in den Köpfen der Menschen bewegen möchte.

Düster (54) hat 2007 bereits die Ems von Rheine nach Papenburg mit seinem Team durchschwommen und damit ein soziales Projekt unterstützt.

Die gesamte Alsterstrecke beträgt neun Kilometer. Pro geschwommener Minute bitten die Schwimmer um eine Spende von 1 Euro für Hinz&Kunzt, es wird mit einer Dauer von 240 Minuten gerechnet.

Sonntag, 17. Oktober / Weltarmutstag

Start: 11 Uhr an der Fuhlsbüttler Schleuse „Am Hasenberge“

Ankunft: gegen 15 Uhr unter der Kennedybrücke (Richtung St. Georg)

Bei der Ausstiegsstelle wird es Musik, Kaffee und Kuchen geben, der Erlös fließt ebenfalls dem Hamburger Straßenmagazin zu.

Spenden bitte auf das Spendenkonto bei der HASPA von Hinz&Kunzt mit dem Stichwort „Schwimmen gegen Armut“. BLZ 200 505 50 / Kontonummer: 1280 167873

Kontakt und weitere Informationen:

Gabriele Koch, Hinz&Kunzt Spendenmarketing, Tel. 040 – 321 08 400, gabriele.koch@hinzundkunzt.de

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *