Pastor Tobias Woydack

Neuer Hilfswerk-Chef gewählt

Das Diakonische Hilfswerk Hamburg bekommt mit Pastor Tobias Woydack zum 1. Januar 2014 einen neuen Leiter. Sein Vorgänger Dirk Ahrens bleibt in der Hansestadt und wird zum Jahreswechsel neuer Landespastor der Hamburger Diakonie. 

Woydack
Ist ab 2014 Leiter des Diakonischen Hilfswerk: Pastor Thomas Woydack. Foto: Diakonie.

Der Aufsichtsrat des Diakonischen Werks hat am 6. September gemeinsam mit dem Hilfswerksausschuss Tobias Woydack zum neuen Leiter des Diakonie-Hilfswerks Hamburg gewählt. Als Leiter ist er gleichzeitig Mitglied des vierköpfigen Vorstandes des Diakonischen Werks Hamburg. Der 39-jährige Pastor tritt seine Stelle am 1. Januar 2014 an. Er ist Nachfolger von Pastor Dirk Ahrens, der ebenfalls zum Jahreswechsel seinen Dienst als Hamburger Landespastor beginnt.

„Ich freue mich außerordentlich auf die Aufgabe, gemeinsam mit allen Mitarbeitenden qualifizierte Hilfe für diejenigen weiter zu entwickeln und auszubauen, die sie nötig haben“, sagte Woydack. „Praktische Diakonie ist ein Wesenszug des Glaubens und der Kirche – und da gibt es viel zu tun!“ Diakonie-Aufsichtsratsvorsitzender Torsten Schweda begrüßte die Wahl des neuen Diakonie-Leiters. „Ich bin sehr froh, dass es uns gelungen ist, einen jüngeren und gleichzeitig in sozialdiakonischen Fragen bereits erfahrenen Kandidaten für die komplexe und herausfordernde Aufgabe des Leiters des Diakonie-Hilfswerks Hamburg  zu gewinnen“, sagte er.

Der gebürtige Bielefelder Woydack absolvierte nach seinem Theologiestudium in Hamburg sein Vikariat an der Hamburger Hauptkirche St. Nikolai. Gleichzeitig promovierte er an der Universität Hamburg zum Thema „Der räumliche Gott – Was sind Kirchengebäude theologisch?“ Seit seiner Ordination arbeitet Woydack als Gemeindepastor in der Maria-Magdalena-Kirchengemeinde in Hamburg, Osdorfer Born. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *