Hinz&Kunzt-Kabarettgipfel

Benefiz-Gala mit Spaßgarantie

Lachnummer, die dritte: Wenn Axel Pätz zum Kabarettgipfel einlädt, lassen sich Stars der Kabarettszene und Newcomer nicht lange bitten. Am Nachmittag des 11. Mai ist zugunsten von Hinz&Kunzt in Alma Hoppes Lustspielhaus wieder richtig viel Lustiges los.

In seinem aktuellen Programm „Chill mal“ lässt kabarettist keine Absurdität aus – Absurdität aus: Evaluationsgespräche unter Kleinkindern, das ausschweifende Nachtleben der Generation Ü-80 oder durch Genozid traumatisierte Bakterien unter dem Latexhandschuh einer Fleischfachverkäuferin.
In seinem aktuellen Programm „Chill mal“ lässt Kabarettist Axel Pätz keine Absurdität aus. Beim Hinz&Kunzt-Kabarettgipfel präsentiert er Teile daraus und führt durch den Nachmittag.

Das ist der Gipfel – und zwar schon zum dritten Mal. Im Mai präsentiert Axel Pätz wieder einen Hinz&Kunzt-Kabarett-Gipfel! Da treffen sich auf der Bühne von Alma Hoppes Lustspielhaus lustige Menschen und zeigen ihre Künste von Tastenkabarett bis Stand-Up-Comedy. Das Konzept von Organisator Axel Pätz hat sich schon bewährt – und wartet gleichzeitig mit immer neuen Überraschungen auf: „Ich lade sowohl Publikumsmagneten als auch junge Kollegen ein, die noch nicht so bekannt sind, von denen ich aber weiß, dass sie sehr gut sind.“

So mischen Stars der Kabarettszene, bekannt aus Funk und Fernsehen, genauso mit wie Newcomer, die man beim Hinz&Kunzt-Kabarettgipfel vielleicht zum ersten Mal sieht. Pätz verspricht einen ganzen Reigen von Unterhaltsamen: „Da ist von Musik über Wortbeiträge, von politischem Kabarett über gesellschaftskritisches bis zur Aufarbeitung von Mann-Frau-Beziehungen alles dabei.“

Zwei erfolgreiche Veranstaltungen in den vergangenen Jahren sind für Kabarettist Axel Pätz, der die Lachnummer auf die Beine stellt, kein Grund, sich zurückzulehnen.: „Künstlerisch hatten wir immer ein hohes Niveau. Wir versuchen aber trotzdem, jedes Jahr noch eine Schippe draufzulegen.“ Pätz ist nicht nur Organisator, sondern führt mit seinem Tastenkabarett und Auszügen aus seinem gerade gestarteten Programm „Chill mal“ durch den Nachmittag. „Ich singe meine beliebtesten bösartigen Chansons“, verspricht er. Und er ist ein großer Fan der Künstler, die mit ihm auf der Bühne stehen werden.

3.kabarettgipfel_vornundhinten.inddZu Gast in Alma Hoppes Lustspielhaus sind in diesem Jahr erstmals Michael und Jennifer Ehnert. Gerade präsentieren die beiden ihr Programm „Küss langsam“ in New York am Broadway. Ein alter Bekannter ist Kerim Pamuk mit seinen Multi-Kulti-Erfahrungen, die er im Programm „Burka und Bikini“ verarbeitet. Aus Berlin angereist kommt „Finanzkabarettist“ Chin Meyer. Natürlich sind auch die Hausherren Nils Loenicker und Jan-Peter Petersen alias Alma Hoppe mit von der Partie. Besonders freut Pätz sich auf Felix Oliver Schepp, der auf den Kabarettbühnen des Landes gerade richtig durchstartet. „Das ist ein ganz charmanter, mitreißender junger Mann.“

Text: Beatrice Blank
Foto: www.alexlipp.de

3. Hinz&Kunzt-Kabarett-Gipfel, So, 11.5., 14.30 Uhr, Alma Hoppes Lustspielhaus, Ludolfstraße 53, Eintritt: 18 Euro (Rang, Parkett hinten) / 22 Euro (Parkett vorne) über Alma Hoppes Kartentelefon (täglich 11 bis 19 Uhr): 555 6 555 6 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

kabarettgipfel-streamDen Kabarettgipfel 2013 gibt es zum Nachgucken als Videostream vom Hamburger Abendblatt: www.huklink.de/gipfel2013

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *