Sendung bei Tide

Hinz&Kunzt kommt ins Fernsehen!

Pilotsendung bei Tide mit Captain Gips, Studiogästen und Hinz&Künztlern.

(aus Hinz&Kunzt 254/April 2014)

Nach Spiegel, Stern und Focus wagt sich jetzt auch Hinz&Kunzt mit einem eigenen TV-Format auf die Mattscheibe. Mittelpunkt ist ein großer Tisch. An dem wird unter anderem Gastgeberin Elisabeth Füngers Platz nehmen. Sie betreibt im Schanzenviertel das Restaurant Nil, den Drehort. Zu ihr gesellen sich Hinz&Kunzt-Beirat Mathias Bach, der sein Projekt Hilf Mahl vorstellt, und Captain Gips. Der Hamburger Rapper wird in der Show auftreten und a cappella seine Musik performen. Besonders freuen wir uns darauf, Geschichten von Hamburgs Straßen jetzt in Bild und Ton zu präsentieren. Und selbstverständlich werden auch Hinz&Künztler im Studio dabei sein, außerdem Sozialarbeiter Stephan Karrenbauer und hoffentlich ein Vertreter der Behörde. Denn es soll auch um brisante Themen gehen wie das Ende des Winternotprogramms.

Wie wir zu einer eigenen Sendung kommen? Für ihr Praxisseminar haben Studenten der Hamburg Media School zusammen mit ihrem Dozenten, dem ehemaligen NDR-Redakteur Hans-Jürgen Börner, das Programm entwickelt – und mit den Experten von Tide umgesetzt.

Am 11.April strahlt Hamburgs Communitysender die Pilotsendung aus. Wie und ob es danach mit Hinz&Kunzt-TV weitergeht, ist offen – und hängt auch davon ab, wie die Sendung ankommt.

Text: Jonas Füllner

Hinz&Kunzt-TV, Fr, 11.4., 20.15 Uhr, Tide, über Kabel (Kanal 21) oder im Livestream unter www.tidenet.de

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *