Flexibles Flimmern präsentiert

Filmreihe über Obdachlosigkeit

Die Macher des mobilen Kinos Flexibles Flimmern stellen ihren neuesten Coup vor: Nachdem sie vergangenes Jahr schon die Kersten-Miles-Brücke bespielt haben, startet heute eine ganze Reihe von Filmen über Obdachlosigkeit.

Vergangenes Jahr unter der Kersten-Miles-Brücke: Mobiles Kino mit Flexibles Flimmern. Foto: Susanne Behrendt.

Das mobile Kino Flexibles Flimmern startet heute mit einer Filmreihe über Obdachlosigkeit. Kurz vor Beginn des diesjährigen Winternotprogramms am 1. November will Macher Holger Kraus gemeinsam mit dem Hamburger Aktionsbündnis gegen Wohnungsnot auf die Lage der Obdachlosen aufmerksam machen. Das Aktionsbündnis setzte sich seit 2010 für wirkungsvolle Maßnahmen zur Bekämpfung von Obdachlosigkeit und Wohnungsnot ein. Bereits vergangenes Jahr gab es eine gemeinsame Aktion: Damals wurde „Die Liebenden von Pont Neuf“ unter der Kersten-Miles-Brücke gezeigt.

Holger Kraus: „Wir zeigen die Filme dort, wo man direkt mit dem Thema Obdachlosigkeit konfrontiert wird.Los geht es am Montag Abend bei der Heilsarmee auf dem Kiez. Auf dem Programm steht ein Film finnischen Regisseurs Aki Kaurismäki: Der Mann ohne Vergangenheit. „Das passt perfekt, denn der Film spielt im Heilsarmee-Milieu“, so Holger Kraus. Der Film aus dem Jahr 2009 erzählt die Geschichte eines Mannes, der in einem Container lebt – nachdem er fast tot geprügelt wurde. Hoffnung keimt auf, als er eine Musikerin der Heilsarmee kennen lernt. Doch das junge Glück wird überschattet …

Vor Filmbeginn kann man sich an einem Buffet stärken, das von der Heilarmee eigens vorbereitet wird. „Es gibt leckere finnische Suppen“, so Holger Kraus. Als besonderes Schmankerl spielt die Hamburger Heilsarmeeband vor Filmbeginn auf. Die Reihe wird fortgesetzt. Alle Termine finden sich auf der Website von Flexibles Flimmern.

 

Flexibles Flimmern zeigt „Der Mann ohne Vergangenheit“
22. Oktober, 23. Oktober und 24. Oktober, Haus der Heilsarmee, Talstraße 33. Einlass: 19 Uhr, Beginn 20 Uhr, 8 Euro, Reservierungen unter reservierungen@flexiblesflimmern.de

Im Hamburger Aktionsbündnis gegen Wohnungsnot engagieren sich die Hamburger Träger der Wohnungslosenhilfe:
Ambulante Hilfe Hamburg e.V., basis & woge e.V., Bodelschwingh- Haus, Diakonie + Bildung im Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg Ost Caritasverband für Hamburg e.V., Diakonisches Werk Hamburg, Diakonisches Werk Hamburg -West/ Südholstein, Die Heilsarmee, Herz- As gGmbH, Hinz&Kunzt, Hude, Integrationshilfen e.V., Jugendhilfe e.V., Kemenate Frauen Wohnen e.V., MW Malteser Nordlicht, Mook wat e.V., Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Hamburg-Altona, Verein für Soziale Hilfe e.V.

Mehr Infos:
Facebookseite des Aktionsbündnisses

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *