DOWNLOADS

Ausbeutung in der Wurstfabrik – ein norddeutscher Recherchekrimi

Titel_LeerstaendeFalsche Versprechen, überteuerte Unterkünfte, Lohn aus der Plastiktüte: Ein Jahr lang hat Hinz&Kunzt recherchiert, unter welchen Umständen Menschen aus Ungarn von dubiosen Subunternehmern angeworben und in einer norddeutschen Wurstfabrik um Lohn betrogen wurden. Die Geschichte ist beispielhaft für die Zustände in der deutschen Fleischbranche. Was zwei ehemalige Arbeiter berichten und warum der Zoll nichts unternahm, obwohl er informiert war, lesen Sie in unserem Dossier.

Download PDF: Ausbeutung in der Wurstfabrik

____________________________________________________________________________________________

Hamburgs schönste Leerstände 2011

Titel_LeerstaendeWo Sie morgen einziehen könnten, wenn die Bezirke auf Zack wären. 27 Häuser, in denen keiner wohnt. Plus Interview mit Mieter-helfen-Mietern-Anwalt Marc Meyer und seinen Tipps zur „legalen Hausbesetzung“.

Download PDF: Hinz&Kunzt-Immobilienanzeiger, Januar 2011

____________________________________________________________________________________________

Das machen wir mit Ihrem Geld – Geschäftsberichte

2012-Jahresbericht-cover-kleinJedes Jahr berichten wir, was Redaktion, Sozialarbeit, Vertrieb, Spendenmarketing und Öffentlichkeitsarbeit getan haben, um sich für die Verkäufer und für Obdachlose stark zu machen. Außerdem erzählen wir von unseren Erfahrungen und Beobachtungen der letzten zwölf Monate in gesellschaftlicher, politischer und interner Hinsicht. Und auch die Betriebsergebnisse der vergangenen Jahre sind hier nachzulesen.

Hinz&Kunzt-Jahresbericht 2015

Hinz&Kunzt-Jahresbericht 2014

Hinz&Kunzt-Jahresbericht 2013

Hinz&Kunzt-Jahresbericht 2012

Hinz&Kunzt-Jahresbericht 2011

Hinz&Kunzt-Jahresbericht 2010

Hinz&Kunzt-Jahresbericht 2009

____________________________________________________________________________________________

Fünf Sterne für fairen Lohn – der Hotelreport

Bildschirmfoto 2013-02-07 um 12.53.11

Der Hinz&Kunzt-Hotelreport-2011: Bestnote für 88 Häuser. Die Auf- und Absteiger im Ranking. Noch immer: Viele Zimmermädchen putzen im Akkord für miesen Lohn. Und: Wie der Zoll in München gegen Lohndumping vorgeht.

Wir haben für Sie schon im März 2007 Hamburgs Fünf-Sterne-Hotels ausfindig gemacht, in puncto fairem Lohn für Zimmermädchen. 149 Hotels haben beim Hinz&Kunzt-Hotelreport-2007 mitgemacht und uns erzählt, was sie bezahlen, ob sie mit eigenem Personal oder mit Fremdfirmen arbeiten. Wir wollten mit der Aktion ein Zeichen setzen: Nicht die Zimmermädchen, die dramatisch unterbezahlt werden, sollen sich outen müssen – und dann Gefahr laufen, ihren Job zu verlieren.

Gut anderthalb Jahre später haben wir noch einmal nachgefragt. Der Hinz&Kunzt-Hotelreport-2008 zeigt: Leider hat sich offenbar wenig verändert.

____________________________________________________________________________________________

Richtig modisch durch Hamburg

TITEL_H&K-fairer-Einkaufsführer-2011Für Leute mit Geschmack und Gewissen: der Hinz&Kunzt-Einkaufsführer für fair gehandelte und ökologisch korrekte Kleidung in Hamburg 2011 – aktualisierte und erweiterte Fassung!

Download PDF: Der faire Hinz&Kunzt-Einkaufsführer 2011

____________________________________________________________________________________________

Reichlich Armut – die Hartz-IV-Karte

hartzivkarte
Grafik: Martin Kath

Auch so lässt sich Armut zeigen: Mit der Hinz&Kunzt-Hartz-IV-Karte-2007 für Hamburg haben wir im Januar 2007 erstmals gezeigt, wie hoch in 98 Hamburger Stadtteilen der Anteil der Empfänger von Arbeitslosengeld II ist. Außerdem aufgeführt: Die Fläche in Quadratmeter pro Einwohner, denn diese Zahlen verdeutlichen das soziale Gefälle in Hamburg.

Fast zwei Jahr später veröffentlichten wir die Hinz&Kunzt-Hartz-IV-Karte-2008. Hier haben wir zusätzlich die Quote der Schulabbrecher aufgeführt, also derjenigen, die die Schule ohne Abschluß verlassen.