Strassenmagazin

Die neue Hinz&Kunzt ist da

Die Augustausgabe von Hinz&Kunzt ist da. Diesmal haben wir mehr Exemplare gedruckt, damit keiner das Porträt der afrikanischen Flüchtlinge und ihrer Helfer, die faszinierenden Bilder von Steve McCurry und unseren Nachruf auf fünf jüngst verstorbene Hinz&Künztler verpasst.

 

Liebe Leser,

Von den Flüchtlingen, die über Libyen nach Italien geflohen sind und von dort nach Deutschland, genauer: nach Hamburg, haben Sie bestimmt schon gehört. Zuflucht haben 80 von ihnen in der St.-Pauli-Kirche gefunden. Pastor Wilm und viele Helfer aus St. Pauli sorgen jetzt für sie. Das ist sicher sehr anstrengend für alle, aber trotzdem herrscht in der „Botschaft der Hoffnung“ eine einzigartige Atmosphäre. Von der Studentin bis zum Türsteher packen ganz unterschiedliche Leute an. Das hat uns so begeistert, dass wir Ihnen sowohl die Helfer als auch ihre Gäste vorstellen wollten. Daniel Cramer (Fotos), Anne-Siri Steinsland und Jonas Füllner (Text) haben sie besucht und porträtiert. Und einer von den Helfern ist sogar unser Titelheld geworden: Hotte Kriegel, der für „die Jungs“ tut, was er am besten kann – er hält nachts Wache an der Kirchenpforte.

Von der Schönheit des Lebens und der Natur

„Überwältigt vom Leben“ heißt eine Ausstellung, die derzeit im Museum für Kunst und Gewerbe zu sehen ist. Die Bilder des Magnum-Fotografen Steve McCurry sind wunderschön und hart zugleich. Eins seiner berühmtesten ist das Porträt eines jungen Mädchens mit Augen, in denen man sofort versinkt. Das kennen sie vielleicht. Aber auch McCurrys andere Bilder zeigen die Schönheit des Lebens und der Natur – und gleichzeitig die Brutalität, mit der Menschen gegen Menschen vorgehen. Die Ausstellung ist noch den ganzen Monat zu sehen, einen Vorgeschmack bekommen Sie von uns!

Hand in Hand mit Fettes Brot

Wir sind seit Neuestem Genossen. Und zwar bei der Gängeviertel-Genossenschaft. Damit tragen auch wir ein kleines Stückchen dazu bei, dass das alte Hamburger Viertel wieder flottgemacht und bewohnbar wird. Übrigens haben auch viele Prominente Anteile gezeichnet: die Musiker von Fettes Brot, der Schriftsteller Gunter Gerlach oder der Generalintendant der Elbphilharmonie Christoph Lieben-Seutter sind auch dabei. Alles Gute, Genossen!

 

Verkäufer, Koch, Reporter: Bis er an Demenz erkrankte, war Hinz&Künztler Klaus Breyer (†) immer unternehmungslustig.
Verkäufer, Koch, Reporter: Bis er an Demenz erkrankte, war Hinz&Künztler Klaus Breyer (†) immer unternehmungslustig.

Trauer um verstorbene Hinz&Künztler

Im Juli war die Stimmung in der Hinz&Kunzt-Redaktion und  im Vertrieb teilweise ganz schön gedrückt. Denn an mehreren Tagen hintereinander erreichten uns die Nachrichten vom Tod von gleich fünf Hinz&Künztlern. Wir sind froh, wenn wir überhaupt davon erfahren. Das ist nicht selbstverständlich, wir sind oft darauf angewiesen, dass Krankenhäuser, Ärzte, Polizisten, Bekannte oder auch Kunden daran denken, uns anzurufen. Nur dann können wir auch für jeden eine Todesanzeige veröffentlichen – im gedruckten Magazin und online – und dafür sorgen, dass die Namen der Verstorbenen ihren Platz am Hinz&Kunzt-Gedenkbaum bekommen. Weil es diesmal so viele Todesnachrichten waren, haben wir den fünf Hinz&Künztlern auch einen Nachruf gewidmet: zu lesen in der aktuellen Hinz&Kunzt.

Außerdem: Wie Griechenlands erste Straßenzeitung den Athener „Neo-Obdachlosen“ helfen will. Unsere dritte StrassenKunzt Edition von Street Artist Daniel Man. Soulmusiker Stefan Gwildis im Interview – und im September mit anderem Hamburger Stars beim Benefizkonzert Charitone im Stadtpark. Und noch viel mehr!

Mit den besten Wünschen für den August

Ihr Hinz&Kunzt-Team

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *