Die neue Hinz&Kunzt ist da

vieletitels_207

Ab heute gibt es auf Hamburgs Straßen und Plätzen die Hinz&Kunzt-Maiausgabe.

Diesmal auf dem Titel: Große Freiheit – Punker Tsecke lebt mit seinen Freunden unter der Brücke auf St. Pauli. Wie lange noch?

Beim Hinz&Künztler kaufen, lesen und unter anderem diese spannenden, streitbaren und (oder oder) sympathischen Menschen kennenlernen:

/// Holstenpunk Ansgar. Als er Platte machte, sagte er, das fände er nicht schlimm. Nur: Seit er mit anderen in einem Wohnprojekt untergekommen ist, geht es ihm viel besser.

/// Pastor Jürgensen. Er hat Frank ins Herz geschlossen, trotzdem kann er ihn nicht länger auf dem Gelände seiner Gemeinde wohnen lassen.

/// Ex-Hinz&Künztler Uwe Wichmann. Er brach vor 20 Jahren bei seinem Arbeitgeber Günter Zint ein. Jetzt wollen die beiden wieder einen Weg zueinander finden.

/// Friseur Gleb Lenz. Er erzählt von seinen Filmideen, während er Frau Niemann eine Dauerwelle verpasst. Das dauert.

/// Werbeikone Verona Pooth. Sie macht für die Billigkette KiK Reklame – dabei beutet der Discounter seine Mitarbeiter in Deutschland und Bangladesh gnadenlos aus.

/// Moderatorin Tina Wolf. Sie versuchte ihren eigenen Weg zu finden und die Alkoholsucht ihres Vaters zu verdrängen. Alles lief gut. Dann plötzlich ein Anruf aus dem Krankenhaus.

/// Spenderin Marlisa Pflüger. Die 90-Jährige hat eine eigene Homepage für ihre Gedichte.

/// Musiker Gisbert zu Knyphausen. Er sagt, wenn man für seine Konzerte 40 Euro oder so bezahlen müsste, würde er selbst nicht hingehen.

/// Handballer Pascal Hens. Der Zwei-Meter-Mann mit Doppelzentnergewicht wird „Pommes“ genannt – weil er mal so dünne Ärmchen hatte.

Viel Spaß mit der neuen Hinz&Kunzt!

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *