Die 200. Hinz&Kunzt ist da!

Ab sofort auf Hamburgs Straßen und Plätzen zu haben: Die Hinz&Kunzt-Oktoberausgabe Nr.200!

In der Jubiläumsausgabe zeigen wir, was alles in uns steckt, wer wir sind und wie wir ticken! Die 200. Hinz&Kunzt ist so etwas wie unser Credo – 64 Seiten stark (sonst meist 48) und voll mit Geschichten, die uns ausmachen.

200_TitelDENN WIR…

DECKEN SKANDALE AUF ** ERZÄHLEN GESCHICHTE(N) **  GEBEN NEUEN IDEEN EINE CHANCE ** FREUEN UNS ÜBER GUTE NACHRICHTEN **  BEKENNEN FARBE **  TRÄUMEN VON EINER GERECHTEN WELT **  HALTEN UNS AN DIE FAKTEN **  LIEBEN HAMBURG ** WERDEN RESPEKTIERT ** HABEN FREUNDE **  MÖGEN LOB UND ERTRAGEN KRITIK ** MÖGEN MENSCHEN **  LASSEN UNS GERNE INSPIRIEREN ** SIND MITTENDRIN UND ÜBERALL DABEI

Wer wir Hinz&Künztler überhaupt sind, zeigen wir mit einer Fotostrecke von Mauricio Bustamante: 104 Verkäufer (ein Viertel aller Aktiven) und 23 Mitarbeiter stellen sich vor.

200_DoppelseiteKünztlerFOLGENDE ARTIKEL DÜRFEN SIE AUCH NICHT VERPASSEN!

200_Inhalt Kuhlmanns Keller: Wie ein Vermieter sich an Hilfeempfängern und dem Staat bereichert

Zum Tag der deutschen Eineit am 3. Oktober erzählen Hinz&Künztler Fred Hauschka und Selig-Drummer Stoppel Eggert ihre deutsch-deutschen Geschichten:
„Man hatte mich regelrecht ausgelöscht“ und Meine drei Wiedervereinigungen

Der Bürgermeister leiht sich Geld: In Quickborn helfen Bürger mit ihrem Ersparten der Stadt aus der Misere

Zahl des Monats: Wenn Reiche mehr Steuern zahlen würden

Das Gängeviertel lebt! Künstler übernehmen die historischen Gebäude

Soziale Verantwortung übernehmen! Im Gespräch mit Handelskammerpräses Frank Horch

„Bloß nicht so’n Deprizeug“: Entertainer Frank Zander malt für Hinz&Kunzt

ALSO: HALTEN SIE AUSSCHAU NACH DEN HINZ&KUNZT-VERKÄUFERN AUF HAMBURGS STRASSEN

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *