Navigation
Kontakt

Hinz&Kunzt 236/Oktober 2012

Waldemar liebt alles an Hamburg – vor allem die Menschen.

Momentaufnahme

„Ich bin ein Arbeitertyp“

3. Dezember 2012

Waldemar Paschek, 44, verkauft an verschiedenen Plätzen in Hamburg. Der gebürtige Pole lebt in einer Ein-Zimmer-Wohnung in Billstedt. Gern würde er einmal nach China reisen.

Momentaufnahme

„Ich bin ein Arbeitertyp“

1. Oktober 2012

Waldemar Paschek, 44, verkauft an verschiedenen Plätzen in Hamburg (aus Hinz&Kunzt 236/Oktober 2012)

Hochspannung live

1. Oktober 2012

13 Autoren laden mit einem Rätsel zum Internationalen Krimitag zugunsten von Hinz&Kunzt. (aus Hinz&Kunzt 236/Oktober 2012)

Autor Petros Markaris

„Ist der Euro unsere Seele? Ist unsere Seele eine Währung?“

1. Oktober 2012

Petros Markaris studierte in Wien Volkswirtschaft und übersetzte  Goethe ins Griechische. Spät erst fing er an, Krimis zu schreiben. Sein Held, der Kommissar Kostas Charitos, hat es in diesen Tagen doppelt schwer: Er muss seine Diebe und Mörder im Griechenland der Finanzkrise fangen. Das Land, das man trotzdem besuchen sollte. (aus Hinz&Kunzt 236/Oktober 2012)

Helfen und Gewinnen

In der Obdach-Loge gibt’s nur Gewinner

1. Oktober 2012

St. Pauli am Millerntor gucken und sich gleichzeitig fühlen wie bei Hinz&Kunzt? Unser Gewinnspiel in Kooperation mit der Deutschen Fernsehlotterie macht’s möglich. (aus Hinz&Kunzt 236/Oktober 2012)

Ein Buch für Peggy

27. September 2012

Sie sind gute Freundinnen und beste Nachbarinnen: die in St. Georg lebende Journalistin Peggy Parnass und die Künstlerin Tita do Rêgo Silva. Nun hat Tita für Peggy ein Buch gestaltet: Es erzählt von Peggys Kindheit, als die Nazis in Deutschland die Macht übernahmen. (aus Hinz&Kunzt 236/Oktober 2012)

Die Angst vor der Zwangsräumung

27. September 2012

Jahrelang erhielt in Spanien nahezu jeder Bürger günstige Kredite, um sich eine Wohnung zu kaufen. Dann kam die Wirtschaftskrise. Nun fürchten viele Menschen, dass sie ihre Wohnung verlieren – und sie beginnen sich zu wehren. Ein Artikel, der in vielen Straßenmagazinen Europas anlässlich des Weltarmutstages erscheint. (aus Hinz&Kunzt 236/Oktober 2012)

Exodus der Einheimischen

27. September 2012

Wer nicht reich ist, hat es auf Sylt schwer: Es fehlt bezahlbarer Wohnraum und das Preisniveau für Lebensmittel ist hoch. Den einen hilft am Donnerstag die örtliche Tafel. Andere Sylter ziehen gleich weg aufs Festland. (aus Hinz&Kunzt 236/Oktober 2012)

Hinz&Künztler aus Rumänien

Wo Europa zu Ende ist

27. September 2012

Neun Monate im Jahr verkaufen Valentina und Florian Hinz&Kunzt in Hamburg, drei Monate sind sie zu Hause bei ihren Kindern – in Bacioiu, in einem Romadorf im Nordosten von Rumänien. Wir haben sie besucht und lernten auch ihre Kinder Bianca (13), Laura (10) und Dennis (4 1/2) kennen, von denen wir schon so viel gehört […]

Entschlossene Hilfe

27. September 2012

Die Drogenberatungsstelle Drob Inn feiert 25-jähriges Jubiläum. Anfangs war ihr niedrigschwelliges Angebot umstritten, heute ist sie Vorbild für Einrichtungen bundesweit. Eine Erfolgsgeschichte, die nun auch von der Politik geschätzt wird. Das war nicht immer so. (aus Hinz&Kunzt 236/Oktober 2012)