Navigation
Kontakt

Hinz&Kunzt 235/September 2012

Faire Rosen fallen nicht vom Himmel

31. August 2012

Auch in diesem Jahr findet in Hamburg die „Faire Woche“ statt, auf der für fair gehandelte Produkte geworben wird. Auch für faire Blumen aus Afrika. Blumen aus Afrika – ist das sinnvoll? (aus Hinz&Kunzt 235/September 2012)

Momentaufnahme

Urlaub von der Straße

29. August 2012

Gustav, 61, verkauft in der Langen Reihe. (Aus Hinz&Kunzt 235/September 2012)

Meldungen: Politik & Soziales

29. August 2012

(aus Hinz&Kunzt 235/September 2012) Minus 9000 Sozialwohnungen in zwei Jahren Die Mietpreisbindungen für 13.234 Hamburger Sozialwohnungen laufen 2012 und 2013 aus. Das geht aus der Senatsantwort auf eine Anfrage der Fraktion Die Linke hervor. Das heißt: Mehr als 9000 Sozialwohnungen werden verloren gehen. Denn im gleichen Zeitraum will Blankau nur 2000 neue Sozialwohnungen pro Jahr bauen lassen. […]

Aufgelöst: Plietsch 2012!

29. August 2012

Mit dem Sommer endet auch das Sommerrätsel. Plietsch 2012! ist vorbei: Hier sind die Antworten auf alle 24 kniffeligen Fragen. (aus Hinz&Kunzt 235/September 2012)

Vorführung im kleinen Kreis

Hier geht der Hut rum!

29. August 2012

Kultur in der guten Stube? Bei der „Wohnzimmerliebe“ ist das Programm. Schauspieler und Musiker treten vor einem kleinen Publikum in Hamburger Wohnungen auf – ein besonderes Erlebnis für Künstler und Gäste.  (aus Hinz&Kunzt 235/September 2012)

Roadmovie "45 Minuten Ramallah"

Endlich der Durchbruch

29. August 2012

Gabriel Bornstein hat das Drehbuch zu einem rasanten Roadmovie geschrieben, der in Hamburg anfängt und in Ramallah endet. „45 Minuten bis Ramallah“ heißt der Streifen des Israelis aus Ottensen, der demnächst über die Leinwand flimmert.  (Aus Hinz&Kunt 235/September 2012)

Zahlen des Monats

Gute Zeiten, schlechte Zeiten – was Schauspieler verdienen

29. August 2012

(aus Hinz&Kunzt 235/September 2012)

Vier Festivalleiter, viele Erinnerungen

20 Jahre Filmfest Hamburg

29. August 2012

Albert Wiederspiel (seit 2003), Josef Wutz (1995–2002), Gerhard von Halem (1994) und Rosemarie Schatter (1992) haben das Filmfest Hamburg in den vergangenen 20 Jahren geprägt. Sie erinnern sich für Hinz&Kunzt an ihre schönsten und schlimmsten Momente, Glamour und Grusel, Skandale und Sensationen – und wagen einen Ausblick.

Lebenslänglich wegen Mord

„Ich war eiskalt“

29. August 2012

Hinter Gittern: Die Lösungsadresse unseres Sommerrätsels Plietsch! war dieses Jahr der Verein Gefangene helfen Jugendlichen. In dem Projekt engagieren sich Häftlinge wie Max, um junge Leute von einer kriminellen Laufbahn abzubringen. Max war 24, als er einen Menschen tötete und einen zweiten schwer verletzte. Urteil: lebenslänglich. (aus Hinz&Kunzt 235/September 2012)

Ein Buch über die Buslinie

Mit der Wilden 13 durch Wilhelmsburg

29. August 2012

In diesem Bus versammelt sich das bunteste Völkchen Hamburgs: Vielleicht heißt die Metrobuslinie 13 deshalb „Die Wilde 13“. Die Kulturanthropologin Kerstin Schaefer hat das Buch zum Bus geschrieben. (aus Hinz&Kunzt 235/September 2012)