Navigation
Kontakt

Hinz&Kunzt 157/März 2006

Der Entlassungs-Profi

29. April 2010

Phoenix-Vorstandssprecher Meinhard Liebing über die Kunst der professionellen Kündigung und die Vorzüge von Personalabbau (aus Hinz&Kunzt 157/März 2006) Das Wort Entlassungen nimmt Meinhard Liebing nicht gerne in den Mund. Lieber spricht der 52-jährige Vorstandssprecher der Phoenix AG von „Strukturmaßnahmen“.

Ein Chip für Lucy

29. April 2010

Führerschein und Leinenzwang: Was Hundehalter ab April beachten müssen (aus Hinz&Kunzt 157/März 2006) Ab dem 1. April gilt das Hamburger Hundegesetz. Unter anderem sind Hundehalter dann verpflichtet, ihren Hund an der Leine zu führen und mit einem Chip zu kennzeichnen. Der Tierschutzverein billigt das Gesetz in weiten Teilen, Tierärzte und Halterinitiativen kritisieren es. Außerdem lesen […]

Von hundert auf null

29. April 2010

Als sein Internet-Unternehmen abstürzte, musste er 140 Mitarbeiter entlassen. In Hinz&Kunzt schildert Wolfgang Macht, Gründer der „Netzpiloten“, wie er als Chef sich dabei fühlte (aus Hinz&Kunzt 157/März 2006) Die Geschichte beginnt 1998 in einer kleinen Wohnung im Schanzenviertel. Junge Leute erarbeiten sich das Internet und entwickeln eine Geschäftsidee nach der nächsten. Einer von ihnen ist […]

„BAP ist, wenn ich singe und die Band brennt“

29. April 2010

Wolfgang Niedecken über seine Kölner Heimat, die Beatles und drei Jahrzehnte mit seiner Kult-Rockgruppe (aus Hinz&Kunzt 157/März 2006) Etwas erschöpft ist er ja doch: Wolfgang Niedecken, der ungekrönte König von Köln. Der Chef der Kult-Rockgruppe BAP hat gerade ein Riesenheimspiel gewonnen: Zum 30 jährigen Jubiläum war die Kölnarena an zwei Tagen ausverkauft! Ein furioser Auftakt […]

„Verschärfte Herausforderungen“

29. April 2010

Die Deutsche Telekom AG vernichtet weitere 32.000 Arbeitsplätze. Die Gewinne steigen (aus Hinz&Kunzt 157/März 2006) Kaum ein Unternehmen in Deutschland hat in den vergangenen Jahren so viele Arbeitsplätze vernichtet wie die Deutsche Telekom AG. Über 100.000 Jobs hat der Konzern seit Anfang der 90er-Jahre gestrichen. In den kommenden drei Jahren sollen noch einmal 32.000 Mitarbeiter […]

Erst gefeiert, dann gefeuert

29. April 2010

Eben noch Party mit den Kollegen am Polarkreis, dann muss man sie entlassen. Ein Erfahrungsbericht aus der Werbung von Jens Ade (aus Hinz&Kunzt 157/März 2006) 23 Jahre habe ich in der bunten Welt der Werbung verbracht. Ich habe diverse Agenturen, Inhaber und Kollegen kennen gelernt, für die unterschiedlichsten Kunden und Branchen gearbeitet und dabei viel […]

Große Koalition gegen Bettelverbot

29. April 2010

Auch CDU-Politiker stellen sich gegen Forderung der Handelskammer – keine Mehrheit der Hamburger für Bettlervertreibung – Senat prüft rechtliche Lage (aus Hinz&Kunzt 157/März 2006) In Hamburg zeichnet sich eine Mehrheit gegen ein Bettel Verbot in der Innenstadt ab. Politiker aller Parteien stellten sich gegen die Forderung der Handelskammer. Während der Senat die rechtliche Lage prüft, […]

Tod im Zelt

29. April 2010

(aus Hinz&Kunzt 157/März 2006) In Neugraben und Öjendorf starben zwei Obdachlose – SPD und GAL fordern Korrekturen am Winternotprogramm 30. Januar, auf der Freifläche nördlich des S-Bahnhofs Neugraben. Eine Frau, die mit ihrem Hund spazieren geht, will nach einem Obdachlosen schauen, der dort seit einiger Zeit zeltet. Aber er lebt nicht mehr.

Die Geschichte meines Lebens

29. April 2010

(aus Hinz&Kunzt 157/März 2006) Hamburger Journalisten schreiben die Reportage, die sie am meisten bewegt oder verändert hat. Teil 3: Spiegel-Redakteur Bruno Schrep schrieb über zwei verlorene Söhne, den Terroristen Wolfgang Grams und den Bundesgrenzschützer Michael Newrzella, die bei einem Schusswechsel in Bad Kleinen umkamen.