Mit Frau T. auf Hausbesuch

Drei Tage lang begleitete Hinz&Kunzt-Autor Frank Keil eine Sozialarbeiterin beim Allgemeinen Sozialen Dienst in Wandsbek (aus Hinz&Kunzt 154/Dezember 2005) Die Meldung kam anonym per Telefon. Da lebe in einem Haus eine Mutter mit ihrem kleinen Kind – und sei ständig betrunken. Auch würden sich manchmal Männer in der Wohnung aufhalten, gleichfalls alkoholisiert. Oft höre man […]

„Betroffenheitsgesülze kann ich nicht ab!“

Starkoch Tim Mälzer über soziales Engagement, Schwarzarbeit und seine Rolle als Gastgeber (aus Hinz&Kunzt 154/Dezember 2005) Tim Mälzer hat’s geschafft. Mit seinen knapp 35 Jahren ist er Teilhaber eines angesagten Restaurants, in dem die Gäste nie wissen, was sie zu essen bekommen. Und mit seiner Fernsehshow „Schmeckt nicht, gibt’s nicht“ bringt er sogar Kochmuffel an […]

„Holt euch Hilfe!“

Die Geschichte einer Mutter, die ihre Kinder verwahrlosen ließ und heute wieder ein enges Verhältnis zu ihnen hat (aus Hinz&Kunzt 154/Dezember 2005) „Wenn ich heute zurückblicke, kann ich nur eins sagen: Etwas Besseres, als dass meine Kinder in die Wohngruppe gekommen sind, konnte gar nicht passieren.“ Bettina kann selbst kaum glauben, dass sie diesen Satz […]

„Kuriose Unsicherheitspolitik“

Warum ein ehemaliger Anstaltsleiter gegen die Schließung der Sozialtherapeutischen Anstalt Altengamme protestiert (aus Hinz&Kunzt 154/Dezember 2005) An dieser Stelle wollten wir einen Bericht über die letzten Tage der Sozialtherapeutischen Anstalt Altengamme bringen, die am 16. Dezember geschlossen wird. Das geht aber nicht: Die Justizbehörde hat uns wieder einmal die Genehmigung verweigert, mit dem Anstaltsleiter geschweige […]

Die Geschichte meines Lebens

Hamburger Journalisten schreiben über die Story, die sie am meisten bewegt oder verändert hat. Teil 1: NDR-Direktorin Maria von Welser über ihre Erfahrungen in Sarajewo und ihr Engagement für bosnische Frauen (aus Hinz&Kunzt 154/Dezember 2005) Vor dieser Sendung kann ich kaum schlafen. Vergewaltigung und Vertreibung haben wir diese Ausgabe von ML Mona Lisa, dem Frauenmagazin […]

Hausverbot

Bei Aldi in Jenfeld stehen die 870 Schüler einer benachbarten Schule unter Generalverdacht (aus Hinz&Kunzt 154/Dezember 2005) Hamburg, Jenfelder Allee: Ein ganz normaler Tag bei Aldi. Vielleicht sogar ein besonders schöner, denn es sind heute Mittag zwei Kassen auf. Die Kassiererinnen ziehen innerhalb von Millisekunden die Waren über den Scanner und finden erstaunlicherweise trotzdem noch Zeit, […]

„Wir sollten uns nichts vormachen“

Sozialsenatorin Birgit Schnieber-Jastram über vernachlässigte Kinder und die Perspektivlosigkeit vieler Eltern (aus Hinz&Kunzt 154/Dezember 2005) Hinz&Kunzt: Eine Mutter steht morgens nicht auf, das Kind kommt nicht in den Kindergarten, die Post bleibt ungeöffnet liegen: Können Sie sich das vorstellen?

Dieser Job ist Kunst

„Situations-Künstler“ Tino Sehgal stellt in der Hamburger Kunsthalle aus – und hat für sein ungewöhnliches Werk zwei Hinz&Kunzt-Verkäufer engagiert (aus Hinz&Kunzt 154/Dezember 2005) Galerie der Gegenwart, dritter Stock. Raum 33 ist fensterlos und hat, wie alle Räume, schwarze Bodenfliesen und weiße Wände. Aber es hängen keine Bilder. Raum 33 scheint quadratisch, praktisch, leer zu sein. […]