Navigation
Kontakt

Sommerrätsel Plietsch: Bilden Sie wieder Banden!

12. Januar 2011 | Von | Kategorie: 2010: Hinz&Kunzt-Ausgaben 203 – 214, Archiv, Hinz&Kunzt 207/Mai 2010

Das Sommerrätsel Plietsch! geht im Juni in die zweite Runde.

(aus Hinz&Kunzt 207/Mai 2010)

Rätselfreunde, aufgepasst: Im Juni startet wieder das Sommerrätsel Plietsch! mit kniffligen Fragen über Alltägliches, ein Überraschungs-Spezialthema und Hamburgensien.
Ein Jahr ist es her, dass uns eine Gruppe, die unerkannt bleiben will, ein achtseitiges Sommerrätsel schenkte. Wer mitmachte, hatte sich warm anzuziehen – denn beim Plietsch!-Rätsel musste man um die Ecke denken und Lexika, Internet, Freunde und Bekannte zu Rate ziehen, um eine Chance zu haben. „Bildet Banden!“, hatten die geheimnisvollen Tüftler deswegen geraten – und viele hatten das getan.
Bei der Siegerehrung auf der Cap San Diego, zu der uns Kapitän Jens Weber einlud, verrieten einige Gewinner, wie sie auf die Lösungen gekommen waren: Da gab es beispielsweise eine Betriebsgruppe, die in ihren Pausen zusammensaß und tüftelte. Da gab es den Sohn, der seine Eltern besuchte, sie beim Rätseln erwischte – und selbst süchtig wurde. Da gab es Hinz&Kunzt-Verkäufer, die sich über unsere Internetseite mit Gleichgesinnten austauschten und sogar eine Rätselbörse an ihrem Verkaufsstand veranstalteten: Tipp gegen Tipp.
Und jeder konnte mitmachen. Sogar wer nur eine Lösung hatte, nahm an der Verlosung der Trostpreise teil. Immerhin 54 Rater haben den gesamten Parcours absolviert. Denn selbst die Adresse, an die man die Gesamtlösung schicken sollte, war verrätselt. Auf die Cap San Diego konnte nur kommen, wer den HVV-Fahrplan konsultierte. Die Ehrgeizigen fuhren nicht nur mit dem Finger über den Fahrplan, sondern setzten sich persönlich in Bus und Bahn, um auf den letzten Metern nicht noch einen Fehler zu machen.
Das Fest auf der Cap San Diego war wundervoll, weil Kapitän Jens Weber ein begnadeter Gastgeber war, aber auch weil Wildfremde ins Gespräch kamen: über falsch verstandene Fragen, falsche Lösungen und über das Glück, wenn einem plötzlich ein Kronleuchter aufging. Die Plietsch!-Gruppe freute sich „ein Loch in den Bauch“, weil das Ganze so ein Erfolg geworden war.
Mit den neuen Fragen sind die Rate-Besessenen fast fertig und sich sicher, dass das diesjährige Rätsel mindestens so toll wird wie das erste. Lassen Sie sich überraschen! Im Juni sind Sie dran!

Text: Birgit Müller

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar