Hauptbahnhof

Pfandsammeln verboten

Wer aus den Mülleimern auf dem Bahnhof Pfandflaschen sammeln, fällt bei der Deutschen Bahn in Ungnade: Die Hausordnung verbietet „das Durchsuchen von Abfallbehältern.“ Schlimm für die, die sich mit weggeworfenen Flaschen ein paar Cent verdienen.

Schubert für die Straße

Vier Streicher und ein ganz besonderer Abend: Am 7. Dezember spielt das Amaryllis Quartett mit Gastmusikern ein Benefizkonzert für Hinz&Kunzt in der St. Georgskirche. Schauspielerin Mechthild Großmann liest dazu Gedichte der Hinz&Künztlerin Steffi Neils. (aus Hinz&Kunzt 226/Dezember 2011)

Festessen mit Onkel Scrooge

Augen auf – Mund auch: Bei einer Aufführung von Charles Dickens’ Weihnachtsgeschichte in der Fassung vom Theater Mignon bekommen die Gäste nicht nur den Klassiker, sondern auch ein Vier-Gänge-Menü serviert. (aus Hinz&Kunzt 226/Dezember 2011)

Oh Happy Day!

Kaum zu glauben: Hinz&Künztlerin Ulla Asante ist 70 geworden. Im Gospelchor von Toto Lightman zeigt sie, worauf es ihr im Leben ankommt: die Verbindung von Körper, Geist — und Musik. Happy Birthday, Ulla!

Im Namen des Vaters

Wie ist es, mit einem weltberühmten Vater aufzuwachsen, über dessen Vergangenheit man nur wenig weiß? Swingsänger Roger Cicero, Sohn des Pianisten Eugen Cicero, machte sich auf Spurensuche — auch in Rumänien, der Heimat des Vaters. (aus Hinz&Kunzt 226/Dezember 2011)

Künstler, raus aus den Ateliers!

Einer der ungewöhnlichsten Adventskalender der Stadt ist der KunstKalender St. Georg. Der Pappkalender hat zwölf Türchen und gibt den Blick frei auf zwölf Kunstwerke. Die echten Bilder können Sie dann in Geschäften und Cafés im Stadtteil kennenlernen. Höhepunkt ist eine Auktion. Wir haben die Organisatorin Marina Friedt und vier Künstler besucht. (aus Hinz&Kunzt 226/Dezember 2011)