„Man muss schon ein bisschen verrückt sein“

(aus Hinz&Kunzt 210/August 2010) Alle Jahre wieder streben sportbegeisterte Hamburger himmelwärts: Bei der Aktion Treppenstürmer geht’s im Laufschritt bis zu 15 Stockwerke hoch. Auf die schnellsten Sprinter wartet oben ein Pokal – und die totale Erschöpfung. Zwölf Punkte für Lili. Nur. Findet sie: „So eine schlechte Sportnote hatte ich noch nie.“ Und jetzt ausgerechnet im […]

Gut aufgehoben oder nur abgeschoben?

(aus Hinz&Kunzt 210/August 2010) Die Bezirke Hamburg-Mitte und Altona wollen Trinkräume einrichten: staatlich finanzierte Treffpunkte, die den Alkoholkonsum in der Öffentlichkeit eindämmen sollen. In Kiel existiert seit 2003 ein erfolgreiches Vorbild. Aber auch in Harburg läuft seit zwölf Jahren ein ähnliches Projekt – und die Nutzer verwalten es selbst. Der Platz ist richtig idyllisch. Ein […]

Ein Gefühl von Heimweh

Sie sind zu viert und kommen aus Albanien, Portugal, Bulgarien und von der Elfenbeinküste. Doch zusammen machen sie Balkanmusik in Hamburg: tanzbar und quirlig, dann wieder schräg und melancholisch. Im August spielt die Multikulti-Band Balkan Caravan in Altona. (aus Hinz&Kunzt 210/August 2010)

„Ich war naiv“

Mandy S. verkauft Hinz&Kunzt am Einkaufszentrum Barmbeker Straße in Winterhude. Seit eineinhalb Jahren lebt sie in einer städtischen Wohnunterkunft. (aus Hinz&Kunzt 210/August 2010) Wo soll sie jetzt bloß hin? Mandy hat kein Geld und keine Ahnung, wo sie die nächste Nacht verbringen soll. Es ist Januar, nass und bitterkalt. Diesen Tag wird Mandy als den […]

Radikal romantisch

(aus Hinz&Kunzt 210/August 2010) Ulla Meinecke besingt die Liebe und ihre Abgründe wie kaum eine andere. Jetzt zeigt sie mit ihrem neuen Erzählband ihre Qualitäten als Autorin. Nebenbei will sie Obdachlosen helfen. Dieser Raum mitten in Hamburg mit ei­nem großen Schaufenster, vor dem S-Bahn-Züge über eine Brücke zur Elbe rauschen, könnte in ihren Liedern vorkommen. […]